Deutsch Dutch English

TIPPS bei Overdrive-Problemen

TIPPS bei Overdrive-Problemen
Zoom image

0,00 EUR

19 % VAT incl. excl. Shipping costs


Ein paar kleine Tipps zum Geldsparen: wenn Ihr Overdrive nicht oder nur schlecht funktioniert, ist die Ursache meist nur eine Kleinigkeit. Lassen Sie sich nichts vormachen: nur ganz selten muss der Overdrive erneuert werden.

Erster Fall: man betätigt den Overdrive-Schalter, und es tut sich gar nichts. Prüfen Sie die Elektrik mit einer Prüflampe an dem kleinen Kabel des Magnetschalters: bei eingeschalteter Zündung und eingelegtem 3./4. Gang sollte hier Spannung anlegen. Wenn nein: Fehler suchen, vielleicht ist der elektrische Schalter am Getriebe defekt (diesen finden Sie hier im Onlineshop). Wenn Spannung anliegt: prüfen Sie den Magnetschalter.

Zweiter Fall: der Overdrive rückt nur schleppend ein oder aus. Manchmal sehr langsam, manchmal gar nicht. Prüfen Sie die Ölviskosität. Zu dünnes (Motor-)Öl oder zu dickes Getriebeöl kann dazu führen, dass der Öldruck im Overdrive nicht stimmt. Abhilfe: das richtige Öl einfüllen. Das finden Sie ebenfalls hier bei uns.

Dritter und häufigster Fall: obwohl wir's schon seit vielen Jahren in unseren Katalogen beschreiben, gilt's immer noch als Insider-Geheimtipp ! Wenn der Overdrive (vor allem bei heissem Getriebe) weder ein- noch ausrückt, sondern eine Art "Leerlauf" auftritt, ist wahrscheinlich nur etwas Öl in die Kammer des Magnetschalters geraten. Keine Panik: reinigen Sie den Magnetschalter und dichten Sie ihn mit unserem Satz O-RINGE und einer neuen Deckel-Dichtung ab. Beides finden Sie unten.

Shopping cart

You do not have any products in your shopping cart yet.

Welcome back!

e-mail address:
Password:
Forgot your password?

More about...

Information

Parse Time: 0.152s